//Asiatische Kampfkünste und Agilitas.tv

Asiatische Kampfkünste und Agilitas.tv

Als langjähriger Kampfkünstler und Kampfkunstlehrer nehme ich wahr, dass sich die europäischen und asiatischen Kampfkünste seit Jahren annähern. Gemeinsame Lehrgänge haben mir gezeigt, dass man voneinander gut profitieren kann.

Zum Beispiel die japanischen Kampfkünste: Sie können mit ihrer Genauigkeit und Sauberkeit vielen Fechtern eine Menge mitteilen. Wir erinnern uns: Viele heutige Lehrer im historischen Bereich haben ihre Grundausbildung mit asiatischen Kampfsportarten bzw. Kampfkünsten begonnen.

Ich habe nun beschlossen aufgrund der hohen Nachfrage in vielen Seminaren besondere Systeme und Lehrer vorzustellen, die von ihrer Philosophie her offen sind. Agilitas.tv wird Lehrfilme zu ausgewählten asiatischen Systemen mit in das Programm aufnehmen. Systeme, die mich mit einer besondern inneren Haltung und Effektivität überzeugen.

Als erstes Beispiel soll hier das Renge Ryu Iaido genannt werden. Die Genauigkeit im Umgang mit der Klinge beeindruckt mich genauso wie der friedvolle Umgang mit dem Partner. Mit Diana Schülke und Andres Egger haben wir zwei hochgraduierte und erfahrene Meister für das erste asiatische Agilitas.tv-Projekt gewinnen können. Bereits im vergangenen April zeigten sie beim Dreh einen meisterhaften Umgang mit dem japanischen Schwert und präzise Techniken.

Die Unterschiede der verschiedenen Systeme zu beobachten und sich neue Impulse zu holen, ist für mich ein spannendes Thema, das wir mit Agilitas.tv weiter verfolgen werden.

Jirka Bükow

2017-08-16T17:05:21+02:00 16. August 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , |