Ein Jahrtausend Rudelsburg

19,40 

Mit Rittergut Kreipitzsch und ihre Besitzer

Laufzeit ca. 50 Minuten

Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Hoch über dem Saaletal, bei Bad Kösen, liegt auf einem lang gestreckten Felsen die Rudelsburg. Fast 100 m fällt die Nordseite des Kalkfelsens senkrecht zur Saale ab. Die romantische, malerisch gelegene Burg hat eine wechselvolle Geschichte erlebt. Sie ist wahrscheinlich über 1000 Jahre alt.

985 zur Grenzsicherung vom Markgrafen Ekkehard I. erbaut. Erst 1171 in einer Urkunde des Bischofs Udo II. wieder erwähnt. Burgherren waren die Markgrafen von Meißen. Ab 1440 waren die Ritter von Bünau Besitzer der Burg. 1580 folgten die Familien von Osterhausen. 1671 übernahmen die Familien von Kreutzen die Besitzungen.

1774 folgte ein Graf von Zech, dann 1795 ein Graf von Brühl und 1797 die Familien von Schönberg. Nach Kriegsende 1945 Enteignung und Ausweisung. 1948 Abbruch des Rittergutes Kreipitzsch, die Gemeinde Bad Kösen erhält die Burg. 1952/53 Zerstörung der Denkmäler des KSCV. Seit 1991/92 Rekonstruktion der Burganlage. Ausbau einer Scheune des ehemaligen Rittergutes zu einem Hotel durch Herrn Klaus Pokrant.

Eine detaillierte Zeittafel der Besitzer und Ereignisse ist im Innenteil zu finden.

Der Autor Wolfgang Scharf beschreitet einen neuen Weg, um komplexe, historische Zusammenhänge durch Visualisierung näher zu bringen. Das Bild- und Informationsmaterial stammt aus Familienbesitz in Deutschland, Holland und Österreich. Weitere Recherchen führten nach Namibia und Südafrika. Auch das Museum Bad Kösen, das Archiv des KSCV und die Bayerische Staatsbibliothek konnten helfen. Eigene Filmaufnahmen runden das Bild ab.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg
Größe 19 × 13.5 × 0.14 cm
Altersfreigabe

Lehrprogramm

Laufzeit

ca. 50 Minuten

Sprache

Deutsch

Form

DVD-Video

GTIN

9783931616267

Region Code

0